Dr. med. Regina Möckli, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie FMH

Integriert psychiatrisch-psychotherapeutische Praxis

Über mich

Aufgewachsen in einem friedvollen und sozialen Elternhaus, in einem kleinstädtischen Geschäftshaushalt, standen mir Natur und Kunst von klein an nahe. Pferde und Hunde als Hobby begründeten meine erste Studienwahl, die Veterinärmedizin. Die Berufung, das Menschliche zu erforschen, führte zum Wechsel in die Humanmedizin. Trotz grossem Interesse an einer ganzheitlichen Medizin und frauenärztlicher Tätigkeit, begründete ich 1992 meine Selbständigkeit als Psychiaterin mit einer interdisziplinär arbeitenden Praxistätigkeit; 1996 wurde ich Leiterin eines integralen Kurszentrums für Erwachsenenbildung mit dem Fokus auf Körper- und Kunsttherapie, systemische Therapie, Meditation und Yoga.

Wesentliches zur medizinischen Laufbahn

Assistenztätigkeit 1986-87 Psychiatrische Klinik Münsterlingen, 1987-88 Sanatorium Kilchberg, 1988-89 Cikade PUK Basel, 1989-90 Gynäkologie und Geburtshilfe Schaffhausen, Hausarzt-Landpraxis und neurologische Praxis, 1990-92 Psychiatrische Poliklinik, Beratungsstelle für Jugendliche und Drogenprobleme Winterthur, 1993 Frauenambulatorium Zürich.

Zur medizinischen Ausbildung

1982-87 Anamnesegruppen Universität Zürich, Systemanalyse 1982-84 Professor Uchtenhagen, FRZM nach Rihs 1983, 1983-88 verschiedene Kurse und Weiterbildungen bezüglich Paar- und Familientherapie am zak basel, 1984-89 verschiedene Psychotherapieausbildungen in Zürich, klientenzentriert nach Rogers, psychoanalytisch, Touch for Health, Kinästhetik und Vedische Medizin, 1983-92 berufsbegleitend Tanztherapieausbildung Zürich und improvisiertes Theater Basel, intensive Auseinandersetzung mit Karen Horney und Wilhelm Reich.

Was mir wichtig ist

In Einfachheit und Mitmenschlichkeit für Erdenfrieden einzustehen und unser aller Höherem Selbst als Menschheit zu dienen um das eigene Leben wie das anderer freudvoll und glücklich zu gestalten.
Alleiniges Atmen erkennen im einenden Gebet aus derselben hinter der Sonne stehenden Quelle als aller Grund und Gott im Bewusstsein einer alleinigen Menschheit als Religion.

Mittlerweilen wurde die Gruppierung Angehörige Betroffene vom Straf- und Massnahmenvollzug (ABM) offiziell in den Verein der Interessengemeinschaft für eine faire forensische Psychiatrie (IG-FFP) eingegliedert und mit dem Zeme zusammengeführt.

Die Gruppierung gegen Gewalt und Unterdrückung in der Schweiz (GUS / ASS) Anti Aggression and Suppression in Switzerland ist in kleinen Zellen im Aufbau. Kontakte zu anderen Ländern in Europa und Amerika werden gepflegt.